Am Sonntagmorgen gegen 4:10 Uhr wurde ein 25-jähriger Radfahrer aus Deggendorf aufgrund seiner unsicheren Fahrweise im Bereich von Natternberg einer Kontrolle unterzogen. Eine Überprüfung vor Ort ergab eine erhebliche Alkoholisierung, weshalb von den Beamten der Polizei Deggendorf eine Blutentnahme zum Nachweis der Fahruntüchtigkeit angeordnet wurde. Da der 25-Jährige damit nicht einverstanden war, biss er beide eingesetzten Polizeibeamten in Arme und Beine. Nach weiteren Angriffen mit Fußtritten und Schlägen konnte der Betrunkene schlussendlich unter Kontrolle gebracht werden, sodass die Blutentnahme durchgeführt werden konnte. Währenddessen bedachte er die Polizisten mit wüsten Beschimpfungen und beschädigte den zum Transport verwendeten Dienstwagen. Da sich der 25-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde er im Anschluss in ein örtliches Bezirkskrankenhaus gebracht. Der 25-Jährige hat sich nun wegen mehrerer Straftaten zu verantworten.