Am 20. November gegen 22:40 Uhr wurde der Polizei Deggendorf eine Ruhestörung in der Engelfinger Straße in Schöllnach gemeldet. Anlass hierfür war eine kleine Party auf einem Privatgrundstück. Beim Eintreffen der Streife zeigten sich die Teilnehmer zunächst einsichtig und versprachen ruhiger zu sein. Nachdem es zuerst mit einer Verwarnung getan war, musste zu späterer Stunde nochmals die Party angefahren werden. Es war erneut so laut, dass die Party aufgelöst werden musste. Die Mitteilerin der Ruhestörungen wurde zudem aus der Gruppe beleidigt, weshalb ein Strafverfahren gegen die 34-jährige Täterin aus Schöllnach eingeleitet wurde.