Pfingstritt 2019 Grenzfähnlein gewinnt Pfingstfestschießen

Andrea Multerer vom Schützenverein Hoidstoana Ramsried sahnte auf der Pfingstscheibe 250 Euro ab; den symbolischen Scheck überreicht Schützenmeister Martin Auzinger. Foto: Fischer

Der Sieg beim Pfingstfestschießen im Mannschaftswettbewerb geht heuer an ein Team außerhalb des Schützengaues Kötzting: Der Schützenverein Grenzfähnlein Furth im Wald verwies die Konkurrenz auf die Plätze.

Das beste Blattl erzielte Werner Maier von der Feuerschützengesellschaft Aldersbach (3,6-Teiler), im Mannschaftsschießen Alexander Preißer aus Furth im Wald (14,7-Teiler). Die beste Serie kann Thomas Zitzl von den Osserschützen Lambach (100 Ringe) vorweisen. Jüngste Teilnehmerin war mit elf Jahren Katharina Altmann vom Schützenverein "Frisch Auf" Mais, ältester Teilnehmer Heinrich Mühlbauer von den Reichsburgschützen Cham mit 84 Jahren.

Das Pfingstfestschießen wurde heuer zum 68. Mal ausgetragen. Insgesamt waren laut Schützenmeister Martin Auzinger 250 Schützen (Vorjahr 324) aus 34 Vereinen und 20 Mannschaften angetreten, von denen 19 Teams in die Wertung genommen wurden. Es wurden insgesamt 8 435 Schüsse abgegeben.

Bei der Siegerehrung am Sonntagabend in der Schützenhalle freute sich Martin Auzinger über die Anwesenheit des Sportreferenten der Stadt und 2. Gauschützenmeisters Rudolf Hofmann jun., des neuen Landesschatzmeisters BSSB Fred Nass sowie der Gauschützenmeisterin Evi Graßl.

Der Sprecher beklagte die rückläufige Teilnehmerzahl, obwohl man die Werbetrommel kräftig gerührt hatte. Leider hätten sich nur sieben Gauvereine beteiligt, davon sei eine Mannschaft nicht komplett angetreten. Auzinger dankte allen, die mitgeholfen hatten, das Pfingstfestschießen wieder reibungslos über die Bühne zu bringen, vor allem Kassenverwalterin Sabrina Mössinger sowie den Aufsichten und dem Serviceteam in der Küche. Eine Dankadresse richtete der Schützenmeister aber auch an die zahlreichen Sponsoren aus der Bad Kötztinger, Chamer und Further Geschäftswelt, ohne die man die Preisgelder in Höhe von über 3 000 Euro nicht hätte stemmen können. 2. Schützenmeister Hans Auzinger richtete einen großen Dank an Martin Auzinger, der die Gesamtlast der Auswertung zu tragen hatte.

Gauschützenmeisterin Evi Graßl meinte, man solle sich wegen der Teilnehmerzahl nicht entmutigen lassen. Eine Rolle habe sicher gespielt, dass mehrere potenzielle Teilnehmer im Juni schon in den Urlaub gefahren seien. Als Sportreferent dankte Rudolf Hofmann jun. der 1. Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Kötzting für die Ausrichtung des Pfingstfestschießens namens der Stadt. Diese Tradition sollte unbedingt fortgesetzt werden, so der Stadtrat.

Die Überreichung der Preise an die Mannschaften nahmen die beiden Schützenmeister vor. Die Ergebnisse: 1. Schützenverein Grenzfähnlein Furth im Wald (970,8-Teiler) mit Alexander Preißer, Ludwig Vogl, Tanja Hammon, Kuno Eckhardt, Ingrid Breu, Floria Bittihn, Thomas Serve und Martina Eckhardt; 2. Hubertus Wettzell (1 002,7-Teiler) in der Besetzung Eva Seiderer, Theresa Müller, Michael Rosenhammer, Petra Müller, Magdalena Achatz, Klaus Müller, Julia Achatz und Hedwig Achatz; 3. FSG Aldersbach (1 275,9-Teiler) in der Formation mit Roland Meyer, Andrea Pöppl-Meyer, Sandra Maier, Erwin Meyer, Karola Meyer, Elena Schredl, Jakob Meyer und Werner Maier.

Auf den nächsten Plätzen folgen: 4. Osserschützen Lambach, 5. Wildschütz Mitterkreith, 6. Schützenverein Grub, 7. Schützengesellschaft Blaibach I, 8. Frisch auf Mais, 9. Berghofschützen Arrach, 10. Almenrausch Haus, 11. Schützenverein Zandt, 12. Schützenverein Cham-West, 13. Reichsburgschützen Cham, 14. Vierländer Schützengesellschaft 1592 e.V. Hamburg (außer Konkurrenz), 15. Chambthaler Sportschützen, 16. Gaumannschaft Cham, 17. Schützengesellschaft Blaibach II, 18. Auerhahnschützen Rimbach und 19. Festspielgemeinschaft Bad Kötzting.

Pfingstscheibe: 1. Andrea Multerer, Schützenverein Hoidstoana Ramsried, 4,0-Teiler; 2. Werner Maier, FSG Aldersbach, 7,2-Teiler; 3. Miriam Hausner, Schützenverein Cham-West, 15,5-Teiler; die Geldpreise im Einzelwettbewerb werden den Teilnehmern, soweit sie die entsprechende Wertung erreicht haben, von der 1. ZSG Kötzting überwiesen.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading