Pfingstfest in Bad Kötzting Dimpfl-Bräu bleibt Partner der Stadt

Bürgermeister Markus Hofmann (li.) mit dem Ehepaar Martina und Matthias Strauß Foto: Sepp Barth

Ob es 2021 Pfingstritt und ein Volksfest wie in Zeiten vor Corona geben wird, darauf würden momentan vermutlich nur wenige wetten. Was auch immer das Virus im nächsten Jahr zulassen wird, eines steht bereits heute fest: Die Stadt Bad Kötzting will auch in den Jahren 2021 bis 2023 das Festbier von Dimpfl Bräu aus Furth im Wald beziehen.

"Auf Basis der bisherigen Verträge setzen wir die Zusammenarbeit mit Festwirt Matthias Strauß fort", so Bürgermeister Markus Hofmann am Mittwoch bei der Bekanntgabe des nichtöffentlichen Stadtrats. Bierpreis und Platzgeld seien nicht festgelegt. "Das hängt von den Umständen ab", so der Rathauschef. Für beide Seiten bestehe ein jährliches Kündigungsrecht. "Weitere Details legen wir kurzfristig fest", so Hofmann, "aktuell geht es uns darum, ein positives Signal zu senden."

Im nichtöffentlichen Teil seiner Sitzung hat der Stadtrat weitere Beschlüsse gefasst:

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading