Buß- und Bettage hatten ursprünglich einen öffentlichen Charakter: Die gesamte Bevölkerung wurde - angesichts von Notsituationen und Gefahren zu Gebet und Buße - aufgerufen. Aber dieser Charakter ging allmählich weithin verloren. In den Vordergrund rückte ein auf den Einzelnen bezogenes Verständnis von Buße und Bitte. Der Osterhofener Anzeiger hat mit Pfarrerin Barbara Kovarik über die Bedeutung des Buß- und Bettags für die evangelische Gemeinde gesprochen.