Personen am Gleis Streckensperrung bei Landshut wieder aufgehoben

Nichts geht mehr. Am frühen Donnerstagabend musste die Bahnstrecke bei Landshut in Richtung Osten komplett gesperrt werden. Der Grund: Personen auf dem Gleis. (Symbolbild) Foto: Verkehrsclub Deutschland (VCD)

Für die Dauer von etwa 30 Minuten ist es am frühen Donnerstagabend in Niederbayern erneut zu einer Streckensperrung bei der Deutschen Bahn gekommen. Diesmal auf der Verbindung zwischen Landshut und Neufahrn. Betroffen war aber auch die Strecke in Richtung Wörth an der Isar.

Laut Auskunft der Deutschen Bahn waren Personen am Gleis der Grund für die Sperrung der Bahnstrecke. Das wirkte sich ab etwa 18.30 Uhr auch auf den gesamten Zugverkehr in diesem Bereich aus. Die Züge wurden an den jeweiligen Bahnhöfen angehalten und mussten dort die Dauer der Störung abwarten. Es kam daher nicht nur zu Verzögerungen, sondern mitunter auch zu Zugausfällen. 

Gegen 19 Uhr hatten die Personen die Gleise schließlich wieder verlassen und die Sperrung der Bahnstrecke konnte wieder aufgehoben werden. Allerdings kam es noch zu vereinzelten Folgeverzögerungen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading