Personalie bei der Chamer Justiz Von Zivilsachen in die Strafkammer

Agnes Ehbauer und Johann Kopp erinnern sich an ihre Zeit in Cham. Foto: Elsa Weinstein

"Aus unserer Sicht hätte die Zeit gerne länger dauern können", bedauerte Amtsgerichtsdirektor Johann Kopp. Denn nach nur knapp zweieinhalb Jahren musste er von seiner Richterkollegin Agnes Ehbauer Abschied nehmen. Im Juni 2018 trat sie nach ihrer Tätigkeit als Staatsanwältin ihren ersten Posten als Richterin am Amtsgericht Cham an und wird diesen zum Oktober dieses Jahres verlassen.

Die anspruchsvollen Aufgaben ihrer Stelle habe sie hervorragend gemeistert und sehr gut in das Richterteam gepasst, machte Kopp deutlich. Deshalb verliere er Ehbauer trotz ihrer kurzen Verweildauer sehr ungern. Die berufliche Weiterentwicklung seiner Kollegin freut Kopp natürlich trotzdem. Denn mit der Versetzung an die Strafkammer des Landgerichts Regensburg ist Ehbauer ein großer Wunsch schnell in Erfüllung gegangen. Sie wird sich zukünftig nicht mehr mit zivilrechtlichen Streitigkeiten, sondern mit Straftaten befassen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading