Passau Mann (26) mit Schlagring am ZOB verprügelt

Ein 26-jähriger Mann aus dem Irak wurde am Samstagnachmittag am ZOB in Passau brutal überfallen. (Symbolbild) Foto: dpa

Brutaler Überfall am Samstagnachmittag aus dem Hinterhalt am ZOB in Passau. Dabei wurde ein 26-jähriger von vier Tätern zusammengeschlagen - einer der Täter benutzte einen Schlagring. Drei dringend Tatverdächtige konnten zwischenzeitlich ermittelt werden. Nach dem vierten Beteiligten sucht die Polizei aktuell noch.

Nach Angaben der Polizei wurde ein 26-Jähriger irakischer Staatsangehöriger am gestrigen Samstag gegen 16 Uhr von vier Tätern angegriffen. Einer der Täter, ein 25-Jähriger Syrer, hatte dem Geschädigten einen Schlagring auf den Hinterkopf geschlagen. Als der 26-Jährige dann zu Boden ging, schlugen die anderen Männer mit den Fäusten auf den am Boden liegenden Geschädigten ein.

Nach Absetzen des Notrufes flohen die Täter in Richtung Tankstelle Nikolastraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief negativ. Es konnte kein Täter mehr angetroffen werden. Der 26-jährige Iraker wurde mit einer Kopfplatzwunde und Abschürfungen im Gesicht, Schulter- und Oberkörperbereich, ins Klinikum Passau eingeliefert und ambulant versorgt.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme konnten bisher drei Täter ermittelt werden. Einer davon ist der bereits oben aufgeführte 25-Jährige syrische Staatsangehörige, der den Schlagring verwendete. Weiterhin beteiligt waren bei der Schlägerei zwei 20-Jährige syrische Staatsangehörige. Ein Täter ist weiterhin unbekannt. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen. Die Polizeiinspektion Passau bittet unter Telefon 0851/9511- um Hinweise.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading