Passau/Hunderdorf/A3 Tankbetrüger nach kurzer Fahrt in Passau gestellt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein 33-jähriger Rumäne hat am Dienstag gegen 6 Uhr an einer Rastanlage an der A3 bei Hunderdorf im Landkreis Straubing-Bogen getankt, aber nicht bezahlt. Eine Stunde später machten Beamte den Mann ausfindig.  

Der getankte Sprit kostete rund 50 Euro. Anstatt zu bezahlen stieg der Mann jedoch einfach wieder in sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Österreich weiter. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten Schleierfahnder den 33-Jährigen gegen 7 Uhr auf der A3 bei Passau stellen. Der Rumäne musste mit zur Dienststelle, wo er die Tat zugab. Nach Begleichen der Tankschuld und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung durfte er weiterfahren. Er muss mit einer Anzeige wegen Betrugs rechnen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading