Künstliche Intelligenz: Das ist eines der ganz großen Zukunftsthemen, sagt Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU). Am Freitag hat er sich an der Universität Passau mit Experten über den Ausbau dieser Zukunftsforschung unterhalten. Mit der "Hightech-Agenda Bayern" will man die Position des Freistaats als führenden Wissenschaftsstandort hervorheben, auch in Niederbayern.

Über drei Milliarden Euro gibt's vom Freistaat, um mit Innovationen und Investitionen in Schlüsseltechnologien wie Künstliche Intelligenz, Luft- und Raumfahrt und Quantencomputing Zukunft zu gestalten. "Technologien, die den Menschen dienen und den Alltag einfach machen", sagt Sibler.