Diebischer Freitag Sechs Diebstähle in 12 Stunden in Passau

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

In Passau ist die Polizei am Freitag innerhalb von zwölf Stunden sechs Mal wegen Ladendiebstahls gerufen worden.

Eine 33 Jahre alte Frau wollte Parfüm im Wert von 314 Euro aus einer Drogerie stehlen, wie die Passauer Polizeiinspektion am Samstag mitteilte. Ein ebenfalls 33 Jahre alter männlicher Parfümdieb wurde von Zeugen verfolgt und gestellt - er hatte demnach noch mehr Diebesgut dabei.

Im dritten Fall wollten drei Mädchen im Alter von 12 bis 14 in einem Supermarkt Süßigkeiten für gut 50 Euro mitnehmen. Eine 17-Jährige steckte Sushi für 13 Euro ein - im selben Geschäft verspeiste eine 16-Jährige Kuchen an Ort und Stelle und bediente sich im Getränkeregal. Am unteren Ende der Skala lag ein Mann, der eine Zucchini im Wert von 16 Cent eingesteckt hatte. Sämtliche Fälle ereigneten sich in der Innenstadt in Bahnhofsnähe und am Nibelungenplatz. Eine derartige Häufung von Ladendiebstahlsfällen an einem Tag ist nach Angaben der Polizeiinspektion außergewöhnlich.

Weitere Artikel

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading