Party am Pool Chamer Wasserwacht feiert ihr Sommernachtsfest

Ein Feuerwerk war der nächtliche Höhepunkt Quelle: Unbekannt

Sie retten Menschen vor dem Ertrinken, sorgen am Beckenrand für Sicherheit und helfen auch bei Insektenstichen oder kleineren Blessuren: die Mitglieder der Wasserwacht Cham. Dass sie aber auch ordentlich auf die Pauke hauen können, stellten die Rettungsschwimmer am Samstag beim Sommernachtsfest unter Beweis.

Bereits am Nachmittag bekamen Interessierte bei Vorführungen von Trainingseinheiten der Jugendrettungsstaffel, Bootsfahrten auf dem Regen oder beim Schnuppertauchen einen umfangreichen Einblick in die immense Leistungsfähigkeit des Vereins.

Am Abend strömten dann viele Gäste auf das Gelände, um zur Musik der Band "vier-tell-four" mit den Wasserwachtlern zu feiern. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause erlebte das Fest einen gigantischen Ansturm. Auf dem Gelände herrschte Hochbetrieb. Die Vorsitzenden Reinhard Lesinski und Alexander Schramm freuten sich über den großen Zuspruch aus der Bevölkerung.

80 Helfer im Einsatz

Viele Besucher erfreuten sich auch an den leckeren Schmankerln vom Grill. Genug Arbeit hatte auch das Personal an der Schenke, denn das Bier floss in Strömen. Viele fleißige Hände sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Annähernd 80 Mitglieder waren im Einsatz. Selbst die jüngsten Mitglieder trugen zum Gelingen bei. Die Combo sorgte mit dem passenden Musik-Mix für den nötigen Schwung beim Publikum. Gut kamen auch die Shows der "Freaky Pole Cats", "ASV-Lollipops" und der Tanzgruppe "The Bronxx" an. Bei Einbruch der Dunkelheit boten die Rettungsschwimmer unter dem Titel "Regen in Flammen" noch ein spektakuläres Feuerwerk. Für etliche Nachtschwärmer endete die feucht-fröhliche Party an der Cocktailbar, an der bis spät in die Nacht eine ausgelassene Stimmung herrschte.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading