Paralympics Fahnenträger Fleig gewinnt Silber im Biathlon

Biathlet Martin Fleig wurde in der sitzenden Klasse im Biathlon mit zwei Schießfehlern Zweiter. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Der deutsche Fahnenträger Martin Fleig hat bei den Paralympics in Peking seine erste Medaille geholt. Der 32-Jährige wurde am Dienstag in der sitzenden Klasse im Biathlon über 10 Kilometer mit zwei Schießfehlern Zweiter.

Der Freiburger hatte im Ziel 46 Sekunden Rückstand auf den Sieger Liu Mengtao aus China. Dritter wurde der Ukrainer Taras Rad. 

"Ich bin mega erleichtert und superhappy", sagte der Paralympicssieger über 15 km von Pyeongchang, der zuvor in China Platz fünf und neun belegt hatte. Die Silbermedaille nun widmete er seine Frau Stefanie. Im Ziel formte er mit den Händen ein Herz und küsste das auf die Pulsader tätowierte S. "Ich bin total froh, dass sie an meiner Seite ist. Ohne sie hätte ich es heute nicht geschafft", sagte Fleig: "In der letzten Runde habe ich gemerkt, wie mir langsam die Puste ausgeht, aber ich habe einfach immer nur an sie gedacht. Auch im Ziel war sie in meinem Kopf."

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading