Otzing 1.602 Otzinger sind zur Wahl aufgerufen

Die Erhöhung der Verkehrssicherheit, wie hier beim problematischen Schulweg an der Kreuzung der Bahnhofstraße mit der Münchner Straße ist Ziel beider Gruppierungen, die Kandidaten für den Gemeinderat aufstellen. Foto: Konrad Kellermann

Die Gemeinde Otzing hat wieder zugelegt, nach einem vorübergehenden Tief ist die Zahl der Gemeindebürger wieder auf über 2000 angestiegen, zum Jahresanfang 2020 waren es 2079. Für die Kommunalwahl am 15. März weist das Wahlregister 1.602 Wahlberechtigte auf.

Wie schon vor sechs Jahren gibt es keinen Gegenkandidaten für den amtierenden Bürgermeister Johannes Schmid. Der Landwirt tritt für die CSU erneut an und ebenfalls wie 2014 verzichtet er darauf, auf der Kandidatenliste der CSU zu stehen, um so zusätzliche Stimmen "einzufangen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading