Als "Eilsache" hatte AfD-Stadtrat Christoph Frömel erwirkt, dass bei der Stadtratssitzung die "Drogenproblematik an der Real- und Mittelschule" aufs Tableau kommt.

Doch behandelt wurde dieser Punkt nicht, denn Stadtrat Thomas Etschmann, SPD-Fraktionsführer und selbst Lehrer an der Mittelschule Osterhofen, stellte einen Antrag auf Nichtbefassung - wie es im Amtsdeutsch heißt, wenn ein Punkt von der Agenda genommen werden soll. "Man kann nicht über Probleme sprechen, die es de facto nicht gibt", sagte Etschmann und die Mehrheit seiner Stadtratskollegen folgte seinem Antrag.

Lesen Sie dazu auch: Osterhofens Stadträte fordern Frömel zum Rücktritt auf