Klassenzimmer unter Segeln, Teil 14: Es ist der letzte sichere Landaufenthalt für Romy und ihre Thorkollegen: Die Azoren - Horta, Faial.

"Wir hatten schon viel gehört und die Freude war groß, als nach einem Tag Überfahrt von Flores die nächste grüne Insel in Sicht kam. Im Morgengrauen näherten wir uns Horta, einem der bekanntesten Seglerhäfen, an dessen berühmter Pier sich schon tausende Crews verewigt haben." Während sich die Thor der Küste näherte, ging die Sonne hinter dem Pico, dem riesigen Vulkan auf der gleichnamigen Nachbarinsel Pico, auf. Vor dem Ort selbst, dessen weiße Häuser entlang der steilaufragenden Küste der Insel lagen, sahen die Schüler den Hafen von Horta mit vielen anderen Seglern. "Die Gulden Leeuw aus den Niederlanden, auf der ein kanadisches Schulprojekt fährt, konnten wir an der Pier ausmachen, während die Eye of the Wind uns gleich an der Bunkerpier begrüßte. Sie hielt auf uns zu, drehte gerade noch ab und ihre fröhliche Mannschaft begrüßte uns, als sie längsseits vorüberzog", erzählt Romy.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.