Die Kündigung liegt auf dem Tisch: Doris Dick wird nur noch bis Ende März als Geschäftsführerin des OHO-Stadtmarketings tätig sein. Ein großer Verlust für Stadt und die Mitglieder, darin sind sich Bürgermeisterin Liane Sedlmeier und die Stadträte einig. Wie wichtig der Stadt die Arbeit des Vereins ist, zeigte die einstimmig gefällte Stadtratsentscheidung: Die Geschäftsleitung wird künftig bei der Stadtverwaltung angesiedelt sein. Dafür ist nun eine Vollzeit-Personalstelle geschaffen worden.