Osterhofen Skulpturen "Getragen" und Edelstahlstele bereichern Stadtpark

Die Wiener Künstlerin Barbara Szüts erklärt ihre Inspiration. Foto: Josef Regensperger

Der Stadtpark bietet auf seinem Areal eine ungewöhnliche Vielfalt an Entdeckungen. Wer durch die "grüne Lunge Osterhofens" flaniert, um die Seele baumeln zu lassen, kann am Wegrand das Zusammenspiel von Naturschauspiel, wohltuender Pflanzenwelt und variantenreicher, von Menschenhand geschaffener Kunst bewundern.

Während die Kunstgegenstände, die das Schauspiel Natur liefert, permanent verfügbar und spürbar sind, tauchen die, aus Gedanken entsprungenen Objekte zum Teil erst spät oder überraschend auf. Andere sind schon von weitem sichtbar.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading