"In der Natur ist ein ewiges Auf und Ab von Nützlingen und Schädlingen. Lasst sie nur alle, dann frisst das eine das andere auf." Diese Naturbeobachtung samt ihrer gelassenen Schlussfolgerung stammt von Goethe.

Wer die Geduld hat, und keinen "englischen Rasen" oder gar einen Steinwüsten-Vorgarten, wird wirklich beobachten können, wie eine Vielzahl kleiner Tiere sich auf die gedeckten Tische stürzt. Aber niemals rotten die "natürlichen Feinde" ihre Gegenspieler ganz aus. Wo sich wieder ein Gleichgewicht der Arten einpendelt, da bleiben die so genannten Schädlinge in erträglichen Grenzen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.