"Ultreia", der Gruß der Pilgerer des Jakobsweges mag für die zahlreichen Besucher des Musicals "Der Weg nach Santiago" sehr treffend sein. Sie wohnten dem Singspiel "Auf den Spuren des Jakobsweges" des Pfarrverbandschors ArchorD aus Isarhofen bei, das in der Basilika am Samstagabend mit einfühlsamen Texten und Liedern berührte und zum Träumen verleitete.

Die sakrale Umgebung, in besonderes Licht- und Farbenspiel getaucht, korrespondierend mit der Leuchtkraft von sanftem Gold und frommen Motiven, ließ das Musical besonders erhaben und einfühlsam auf die Zuhörer wirken. Dabei ist dieses Singspiel in keiner Weise melancholisch, sondern wirkt durch den Elan aller Beteiligten frisch und voller Schwung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.