Osterhofen Kein Teil der öffentliche Einrichtung Feuerwehr

In Kindergruppen sollen Buben und Mädchen möglichst früh für ein Mitwirken bei einer Feuerwehr begeistert werden. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Ausdrücklich haben Finanzausschuss und Stadtrat die Wertschätzung für die hervorragende Nachwuchsarbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Altenmarkt hervorgehoben und doch verweigerte das Gremium einstimmig das gemeindliche Einvernehmen, die Kindergruppe in die öffentliche Einrichtung Feuerwehr der Stadt aufzunehmen.

Der Finanzausschuss hatte sich bereits im Vorfeld ausgiebig mit einem Schreiben der Feuerwehr Altenmarkt beschäftigt, die im März 2019 die Genehmigung der Stadt zur Bildung einer Kindergruppe als Teil der öffentlichen Einrichtung Feuerwehr beantragte. Zur Begründung wurde der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung angeführt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading