Als hochqualifiziertes Angebot einer Firma, deren Wachstum atemberaubend ist, bezeichnete Staatssekret Bernd Sibler die Situation bei der Firma Wolfhaus am Montagvormittag, als er im Rahmen der "Woche der Aus-und Fortbildung" dem Osterhofener Unternehmen einen Besuch abstattete.

Begrüßt zu diesem Gedanken- und Informationsaustausch wurde der Staatssekretär von Geschäftsführer Michael Stadler, im Beisein der Ausbildungsleiter Matthias Meier, Matthias Graf, Martin Kellermann und Thomas Kalb sowie Ausbildungsvertreterin Anna Weller und Azubi Lukas Uhl. Nach einer kurzen Vorstellung über seine Person gab Michael Stadler einen kurzen Überblick über die "Erfolgsstory" der Firma Wolf, die in Osterhofen von 3,5 Hektar im Jahr 1983 auf mittlerweile 21 Hektar angewachsen ist und "wir haben dieses Jahr noch mehr vor und wollen mehr Grund kaufen". Zu Beginn seiner Ausführung brachte der Geschäftsführer seine Sorge über die aktuelle Situation von kleinen Handwerksbetrieben zum Ausdruck.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Februar 2018.