Sie hatten die Nase voll von Strafen und Nachsitzen, schlechten Noten und Lernstress und handelten, die Seniorenschüler der BRK-Penne in Osterhofen. Sie beschlossen "Morgen fällt die Schule aus", dafür Jubel, Trubel, Heiterkeit.

Alle waren sie gekommen, die Musterschüler und Streber, aber auch die Lümmel, frei nach dem Filmkomödienklassiker "Hurra, die Schule brennt". Das Seniorenheim brannte zwar nicht, kam aber durch die "Bombenstimmung" schon ins Wackeln. Sie waren alle dem Motto des Faschingstreibens in der Cafeteria gefolgt, Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer. Selbstverständlich mit jeweiligen passenden Kostümen und dementsprechend geschminkt. Kein Paukerschreck glich dem anderen, optisch eine Augenweide und aller Ehren wert, welch große Mühe jeder Einzelne auf sich genommen hat. Sicherlich ein wichtiger Punkt, der zum Gelingen beigetragen hat, auch wenn die Schule nicht brannte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Februar 2019.