Osterhofen Ecce homo - Christus in der Rast

"Christus in der Rast" oder "Schmerzensmann" in Altenmarkt. Foto: Edmund Speiseder

In der christlichen Kunst ist "Christus in der Rast" eine Darstellungsform des "Ecce homo", (Seht welch ein Mensch!), bei der Christus oft sitzend, auch als Klagegeste verstehend - einen Arm auf den Oberschenkel stützend - dargestellt wird und auf den Betrachter als sinnierend wirkt.

Seinen Ursprung hat diese Darstellungsform am Ende des 14. Jahrhunderts. Als früheste bekannte Darstellung gilt eine Hans Witten zugeschriebene Plastik im Braunschweiger Dom aus dieser Zeit. Das Motiv des "Christus in der Rast" findet man überwiegend in Plastik wieder. Darstellungen auf Gemälde sind vergleichsweise selten. Dazu gibt es auch Kirchen, die zu diesem Umstand ein Patrozinium ausweisen, das heißt dann "Herrgottsruh!"

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos