Osterhofen Drei Sonderpreise für Landgraf-Leuchtenberg-Realschüler

V.l.n.r. Maxima Dietl, Lina Weinzierl (Klasse 7b), Hanna Weigl (Klasse 6b), Laura Sepaintner (Klasse 7b) bekamen für ihr Deo-Forschungsprojekt einen Sondersachpreis der ZF Friedrichshafen AG. Foto: Daniel Greilich

Beim 36. Wettbewerb von "Jugend forscht", der an der Universität Passau durchgeführt wurde, überzeugten auch in diesem Jahr die Jungforscherinnen und -forscher der Landgraf-Leuchtenberg-Realschule die Jury mit ihren Ideen.

Einen Sonderpreis der IHK (Industrie und Handelskammer) erhielten Athina Papavlassopoulos und Vanessa Fuchs aus der Klasse 7b für ihr Mulitfunktions-Schneidebrett bei der Preisverleihung im Audimax der Universität. Die zwei Mädchen hatten in das Brett viele Utensilien integriert. Es beinhaltet einen Gemüsehobel, eine Käsereibe, mehrere leicht zu wechselnde Auffangbehälter, eine Vorrichtung zum Messer schärfen, eine Haltevorrichtung zum sicheren Ablegen der Arbeitsmesser und einen kleinen Auffangbehälter für die Schnittabfälle. Wichtig war den Schülerinnen eine einfache Handhabung und eine leichte Reinigungsmöglichkeit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. März 2019.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading