Am Mittwochabend mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei zu einem Unfall bei Osterhofen im Landkreis Deggendorf ausrücken. Ein Autofahrer hatte Alkohol getrunken, setzte sich hinters Steuer und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto landete im Graben.

Am Mittwoch gegen 22 Uhr fuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem Auto von Holzhäuser kommend in Richtung Obergessenbach. Der Mann kam auf der Strecke mit seinem Auto ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Der Wagen landete in einem Graben. Der Mann war im Auto eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr befreit. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Fahrer betrunken war. Ein entsprechender Test bestätigte das. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.