Wichtige Meldungen, emotionale Geschichten, kuriose Begebenheiten: In unserem täglichen Rückblick sammeln wir, was Ostbayern heute bewegt hat. Hier sind unsere Nachrichten des Tages.

Das Wandergebiet rund um den Čerchov birgt viele Gefahren

Der Čerchov, mit 1.042 Metern die höchste Erhebung in der Region, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer beiderseits der Grenze. Doch die dramatische Suche nach der achtjährigen Julia, die am Sonntag bei einer Wanderung mit ihren Eltern spurlos verschwunden war, zeigt auch: Das weitläufige Waldgebiet rund um den Berg birgt auch einige Gefahren. Mehr dazu lesen Sie hier: Rund um den Čerchov lauern Gefahren (idowa+)

PETA-Aktivisten verspeisen in Regensburg "Mensch aus Freilandhaltung"

Auf dem Domplatz in Regensburg haben sich am Donnerstagnachmittag kuriose Szenen abgespielt: Als Aliens verkleidet aßen Aktivisten der Tierschutz-Organisation "PETA" symbolisch einen "Menschen aus Freilandhaltung". Mit der Aktion wollten sie zur Umstellung auf vegane Ernährung aufrufen. Laut Angaben von PETA sollten die "Außerirdischen" mit ihrem Gelage auf Ungleichbehandlung durch den sogenannten "Speziesismus" aufmerksam machen. Dieser Begriff bedeutet, dass ein Lebewesen "aufgrund seiner Artzugehörigkeit diskriminiert" wird. Lesen Sie hier weiter: PETA-Aktivisten verspeisen "Mensch aus Freilandhaltung".

Abonnieren Sie unser Digital-Angebot idowa.plus! Hier lesen Sie Porträts, Interviews und Reportagen aus Ihrer Region - aktuell, interessant und digital aufbereitet. Für Zeitungsleser gratis, sonst zum Schnupperpreis von 0,99€ im ersten Monat.

Nachbarn zeigen in Hauzenberg Rentnerin wegen lautem Teppichklopfen an

Sie hielten den morgendlichen Lärm einfach nicht mehr aus: Rund zehn Anwohner aus Hauzenberg haben sich zusammengeschlossen, um eine Nachbarin wegen Ruhestörung anzuzeigen. Lesen Sie hier die ganze Geschichte: Zehn Nachbarn zeigen in Hauzenberg laute Rentnerin an.

An Straubinger Schulen sind überwiegend ungeimpfte Schüler Corona-positiv

Die Inzidenzen steigen wieder stetig an. Im Landkreis Straubing-Bogen lag sie am Donnerstag bei 221,1. Grund dafür sind unter anderem die Schülerzahlen, wie Landkreispressesprecher Tobias Welck auf Nachfrage sagt. Insgesamt wurden seit Schulbeginn im September 52 Schüler (Stand Donnerstagvormittag) im Landkreis positiv getestet. Da die Mehrheit zwischen zwölf und 18 Jahren noch nicht geimpft ist und für alle unter zwölf Jahren keine Impfempfehlung vorliegt, handelt es sich dabei größtenteils um ungeimpfte Schüler. Mehr dazu lesen Sie hier: Überwiegend Ungeimpfte in Straubing-Bogen sind "positiv" (idowa+)

Viechtacher Reitverein erstattet wegen gehäufter Zwischenfälle Anzeige

"Man hat schon ein mulmiges Gefühl", sagt Friederike Wurm, Vorsitzende des Reitvereins. Besonders, wenn man nachts als Letzte alleine das Gelände verlasse. Schon zum wiederholten Male kam es bei der Reithalle in Fischaitnach zu Zwischenfällen. Nun hat man Anzeige erstattet. Was das Fass zum Überlaufen brachte: eine Ladung Pferdeäpfel auf dem Auto eines weiblichen Vereinsmitglieds. Hier lesen sie die ganze Geschichte: Mist am Auto und gegrillte Pferde (idowa+)

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.