Ostallgäu Grenzpolizisten finden Kokain im Wert von einer Million

Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat auf der Autobahn 7 bei Füssen einen Mann mit 23 Kilogramm Kokain im Kofferraum erwischt. Der Wert beträgt mehr als eine Million Euro, wie das bayerische Landeskriminalamt am Freitag in München mitteilte. Es befand sich in einem "professionellen Schmuggelversteck", das in das Auto eingebaut worden war. Die Streife der Grenzpolizei war bereits Ende April auf den Mann aufmerksam geworden. Der 42 Jahre alte Belgier habe zunächst angegeben, auf dem Weg in den Familienurlaub nach Italien zu sein. Bei der anschließenden Kontrolle seines Autos entdeckten die Beamten dann aber 21 Pakete Kokain. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading