Opernpaar streamt und unterrichtet virtuell Plattlinger Musiker Johannes Schwaiger und Tessa Lang

Johannes Schwaiger und Tessa Lang: Im Bischofshof traten sie zuletzt in Plattling im Jahr 2016 auf. Foto: Oliver Grimm

Corona hat die Welt im Griff. Da das Virus das gesamte öffentliche Leben lahmgelegt hat, auch die Kunst- und Kulturszene, überlegen sich Künstler, was sie alles tun können, um nicht die Nähe zu ihren Fans und Schülern zu verlieren. Denn wie lange es keine öffentlichen Konzerte und Auftritte gibt, kann niemand sagen. Das in Florida lebende Opernpaar Johannes Schwaiger und Tessa Lang arbeitet nun an einem Live Streaming-Konzept, um in Zeiten der Krise singen und unterrichten zu können.

Johannes Schwaiger und Tessa Lang sind im Landkreis Deggendorf keine Unbekannten. Schwaiger wuchs in Tabertshausen (Gemeinde Aholming) auf. Als Hansi, der niederbayerische Heintje, machte er sich von klein auf einen Namen. Er ging nach New York, lernte dort seine Tessa kennen und eine steile Karriere nahm ihren Lauf.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 31. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading