Ohne Auflagen Der EV Landshut erhält die Lizenz für die DEL2

Der EV Landshut hat die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Foto: Georg Gerleigner

Der EV Landshut kann nun endgültig für die DEL2 planen. Wie der Verein bekannt gab, hat der Club am Mittwoch die Lizenz für die kommende Spielzeit erhalten. Demnach wurde die wirtschaftliche Prüfung erneut ohne Auflagen bestanden.

"Jetzt haben wir wieder ein Stück mehr Planungssicherheit für die kommende Spielzeit. Mit der Erteilung der Lizenz haben wir den Beleg, dass wir eine sehr verantwortungsbewusste und solide Haushaltspolitik verfolgt haben", sagt EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke. "Gerade aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben wir in unseren Planungen bewusst einen etwas defensiveren Ansatz gewählt, um keinerlei wirtschaftliche Risiken einzugehen."

Insgesamt haben 13 der 14 sportlich qualifizierten Clubs die DEL2-Lizenz erhalten. Den Bietigheim Steelers wurde die Lizenz verweigert. Den Schwaben steht der Weg vor das DEL-Schiedsgericht frei.

Nach der Entscheidung im Lizenzierungsverfahren wird nun mit Spannung erwartet, wann und unter welchen Bedingungen die DEL2 in die Saison 2020/21 starten kann. „Davon hängt natürlich nicht nur die genaue Planung unserer Saisonvorbereitung, sondern vor allem auch der Beginn des Dauerkartenvorverkaufs ab“, ergänzt Hantschke.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading