Österreich Zwölfjähriger auf Skipiste in Tirol schwer verletzt

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein zwölfjähriger Bub aus dem Landkreis Rosenheim ist beim Skifahren in Tirol schwer verletzt worden. Er sei am Samstag in Söll auf einer schwarzen Piste gestürzt und auf dem harten Schnee immer schneller talwärts gerutscht, teilte die Landespolizeidirektion Tirol mit. "Nach circa 200 Metern wurde er auf einem dort befindlichen Schwunghügel ausgehoben, in die Luft geschleudert und fiel anschließend auf den Rücken." Der Bub wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kufstein geflogen.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading