Auf der Seebühne: Fünfzehn überdimensionale Spielkarten scheinen fast schwerelos zwischen den rot lackierten Fingern hin- und herzufliegen. 20 Meter hoch ragen Unterarme und Hände in den Bodensee-Himmel. Die über sechs Meter lange Zigarette glimmt und raucht wirklich! Das Bühnenbild spielt auf eine Szene an, als Carmen, die stolze Zigarettendreherin aus Sevilla, durch Kartenlegen von ihrem bevorstehenden Tod erfährt. Die Oper "Carmen" des französischen Komponisten Georges Bizet ist eines der weltweit am häufigsten aufgeführten Werke.

Der Plot: Die heißblütige spanische Zigeunerin Carmen liebt ihre Freiheit und einen Mann nur so lange, bis der nächste kommt. Der in sie verliebte Sergeant José begeht ihretwegen Fahnenflucht. Doch bald wendet sie sich einem Star-Stierkämpfer zu. José tötet Carmen in blinder Eifersucht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Juli 2018.