Wird es heuer noch was mit einem Biergarten an der alten Isarbrücke? Wer die Bauausschusssitzung am Mittwoch verfolgte, dürfte eher skeptisch sein. Nichts übers Knie brechen war der Tenor.

In der letzten Stadtratssitzung wurden bereits erste Überlegungen vorgestellt und das Projekt von einer großen Mehrheit für grundsätzlich gut befunden. Angeregt von der Fraktion Bürger für Bürger (BfB) bereits im Sommer vergangenen Jahres, soll mit einer Freischankfläche der Gastronomie, den Vereinen und auch anderen Gewerbetreibenden, die von der Corona-Katastrophe arg gebeutelt wurden, unter die Arme gegriffen werden.