Die Kelheimer Kreisrätin Annette Setzensack und weitere ÖDP-Mandatsträger aus den Jugendhilfeausschüssen der niederbayerischen Landkreise haben sich kurz vor dem Lockdown zu einem Fachgespräch mit der Vorsitzenden des Bezirksjugendrings (BJR), Stefanie Denk, und weiteren BJR-Vorstandsmitgliedern getroffen. Ein konkretes Ergebnis dieses Meinungsaustauschs: Die Teilnehmer stimmen überein, dass auch neue Formen der Jugendbeteiligung in den Kommunen entwickelt werden sollen.