Ein liegen gebliebener Güterzug auf der Bahnstrecke zwischen Regensburg und Obertraubling hat am Donnerstagmorgen im Berufsverkehr für Verspätungen und Zugausfälle gesorgt.

Zahlreiche Bahnpendler auf der Strecke Passau - Regensburg haben ihr Ziel am Donnerstagmorgen wohl nur mit Verspätung erreicht. Der Grund: Zwischen Regensburg und Obertraubling war ein Güterzug mitten auf freier Strecke liegen geblieben und konnte nicht mehr weiter fahren. Das bestätigte die zuständige Bundespolizei auf Anfrage von idowa. Zugausfälle und Verspätungen waren die Folge der Panne.

Erst nach etwa zwei Stunden, gegen 9 Uhr, konnte die Störung behoben werden. Der defekte Zug ist mittlerweile im Ostbahnhof in Regensburg und wird überprüft. Ob er bereits auf der Strecke notdürftig repariert wurde oder ob eine andere Lok den Zug abgeschleppt oder gezogen hat, war zunächst nicht zu erfahren.