Offenbar mit dem Gewehr seines Vaters wollte ein Jugendlicher in Obersüßbach ein Zielschießen auf Dosen veranstalten. Sein Pech: Zufällig kam die Polizei vorbei, so dass sich der Jugendliche jetzt auf mächtig Ärger einstellen muss.

Am Sonntag gegen 14.30 Uhr, kam eine Streifenbesatzung der PI Rottenburg an einem Feld vorbei, in dem vier junge Männer standen. Nur etwa 100 Meter neben der Kreisstraße hatten sie sich Ziele in Form von Dosen aufgestellt. Als die Beamten sich die Situation genauer ansahen, stellten sie fest, dass die Jugendlichen ein sogenanntes Flobertgewehr und dazugehörige Munition dabei hatten.

Es stellte sich heraus, dass einer der vier Männer das Gewehr aus dem abgesperrten Waffenschrank seines Vaters genommen hatte. Den Sohn erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.