Zwei junge Frauen springen in den Buchenegger Wasserfällen von einem Felsen in eine zehn Meter tiefer gelegene Gumpe. Umgangssprachlich nennt man das im Allgäu "Gumpenjucken". Gumpe bezeichnet eigentlich ein Wasserloch, eine tiefe Stelle in Wasserläufen oder Seen. Mit "Jucken" meinen die Schwaben hüpfen oder springen.