Unfall bei Oberschneiding Auto kracht in Lkw: B20 mehrere Stunden gesperrt

, aktualisiert am 11.09.2020 - 18:12 Uhr
Ein Autofahrer ist am Freitagmittag frontal in einen entgegenkommenden Lastwagen auf der B20 im Kreis Straubing-Bogen gekracht. Foto: Irmgard Hilmer

Im Landkreis Straubing Bogen hat sich am Freitag um die Mittagszeit ein schwerer Unfall auf der B20 ereignet. Ein Autofahrer krachte frontal in einen entgegenkommenden Lkw. Die Bundesstraße war bis in die Nachmittagsstunden gesperrt.

Der 60-jährige Autofahrer war laut Polizei gegen 12.55 Uhr in Richtung Landau unterwegs und kam am Ende der zweispurigen Fahrbahn auf Höhe Niederharthausen aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Er stieß frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen.  

Der 60-Jährige wurde bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er sei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden, hieß es der Polizei zufolge. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Beide kamen per Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen beläuft sich der Schaden auf rund 58.000 Euro. Ein weiteres, unbeteiligtes Auto wurde durch Fahrzeugteile an der Unfallstelle beschädigt.

Die B20 war wegen Straßenreinigungsarbeiten gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich von mehreren Feuerwehren umgeleitet. Laut Polizei ist die B20 seit 15.30 Uhr wieder frei.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading