Oberliga Süd Erfolgreicher Saisonstart für DSC und Eisbären

Der Deggendorfer SC hat sein erstes Saisonspiel am Freitagabend zuhause mit 3:2 gegen Landsberg gewonnen. Foto: Stefan Ritzinger

Der Deggendorfer SC und die Eisbären Regensburg sind am Freitagabend jeweils mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Die Deggendorfer haben zuhause mit 3:2 gegen Landsberg gewonnen, die Regensburger haben den EV Füssen auwärts mit 7:5 niedergerungen.

Der Deggendorfer SC hat sich gegen Landsberg vor 1.356 Zuschauern in der heimischen Festung an der Trat zu einem knappen 3:2-Sieg gegen Landsberg gemüht. Gerade einmal acht Sekunden waren gespielt, da überwand Frantisek Wagner DSC-Keeper Timo Pielmeier mit einem schnellen Abschluss zur frühen Führung für die Gäste (1.). Deggendorf zeigte sich davon beeindruckt, schlug aber noch im ersten Drittel durch Nicolas Sauer zurück (14.). Nachdem der Mittelabschnitt torlos über die Bühne gegangen war, war es erneut Sauer, der für den DSC traf (52.). Sven Gäbelein glich zwar zwischenzeitlich nochmal für Landsberg aus (55.), doch nicht einmal eine Zeigerumdrehung später erzielte Routinier Thomas Greilinger den Deggendorfer Siegtreffer zum 3:2-Endstand (56.).

Ein Torfestival mit insgesamt 12 Treffern gab es derweilen beim Gastspiel der Eisbären Regensburg in Füssen. Gleich zum Saisonstart bewiesen die Oberpfälzer Moral. Die Gastgeber führten nach 40 Minuten mit 5:4, doch das Team von Trainer Max Kaltenhauser kam im letzten Drittel zurück und drehte das Spiel mit drei Treffern noch zum 7:5-Endstand zugunsten der Eisbären. Die Regensburger Treffer am Freitagabend erzielten Andrew Schembri (2), Peter Flache, Tomas Gulda, Nikola Gajovsky, Jakob Weber und Richard Divis.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading