Oberliga Süd Eisbären schlagen Tabellenführer - DSC gewinnt Schützenfest

Der Deggendorfer SC hat sich in einer torreichen Partie gegen den EV Füssen durchgesetzt. Foto: Stefan Ritzinger

Während Regensburg das zweite Spiel des Wochenendes gegen Spitzenreiter Memmingen gewinnt, entscheidet der DSC eine torreiche Partie für sich.

Was für ein Lauf der Eisbären Regensburg! Am Sonntag gewannen die Oberpfälzer auch das zweite Spiel des Wochenendes gegen Tabellenführer Memmingen. Es war der achte (!) Erfolg in Serie. Nach dem 2:1 am Freitag setzten sich die Regensburger dieses Mal auf fremdem Eis mit 4:2 durch. Lukas Heger und Erik Keresztury brachten das Team von Max Kaltenhauser im ersten Drittel mit 2:0 in Führung, ehe die Hausherren ihren ersten Treffer erzielten. Jakob Weber stellte im zweiten Abschnitt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, den Lukas Heger zu Beginn des letzten Drittels auf 4:1 ausbaute. Dem Spitzenreiter gelang nur noch der Treffer zum unbedeutenden 4:2. Die Eisbären festigen mit dem Erfolg den dritten Platz und haben an diesem Wochenende den Rückstand auf Memmingen auf sechs Zähler verkürzt.

Torreich wurde es beim Heimspiel des Deggendorfer SC gegen den EV Füssen. Am Ende setzten sich die Niederbayern mit 8:5 durch und behaupteten dadurch den zweiten Platz in der Tabelle. Vor 1.581 Zuschauern ging es in den ersten 35 Minuten hin und her. Viermal ging der DSC in Führung, viermal glichen die Gäste aus. Drei weitere Treffer binnen zehn Minuten sorgten schließlich für die Vorentscheidung zu Gunsten der Deggendorfer. Thomas Greilinger (3), René Röthke (2), Stephane Döring, Jan Pietsch und Curtis Leinweber waren die Deggendorfer Torschützen

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading