Oberliga Süd Eisbären lassen Passau keine Chance - DSC mit nächster Packung

Die Eisbären Regensburg haben gegen Passau ihren neunten Saisonsieg im neunten Spiel bejubelt. Foto: fotostyle-schindler.de

Bei den Spielen der ostbayerischen Teams lautete das Ergebnis am Dienstag zweimal 6:1. Während die Eisbären Regensburg Passau klar bezwangen, ging der Deggendorfer SC in Selb unter.

Für die Eisbären, die aufgrund der Corona-Zahlen in Passau kurzfristig das Heimrecht mit den Black Hawks getauscht hatten, war es im neunten Saisonspiel der neunte Sieg - bei voller Punktausbeute! Constantin Ontl, Nikola Gajovsky und Christoph Schmidt brachten die Hausherren bis zur Hälfte des Spiels mit 3:0 in Führung, ehe Dominik Schindlbeck der einzige Treffer für Passau gelang. André Bühler sowie erneut Gajovsky und Ontl sorgten schließlich für den deutlichen Endstand.

Ganz und gar nicht gut läuft es derweil beim Deggendorfer SC. Das 1:6 in Selb war im neuten Spiel bereits die sechste Niederlage. Nur zwei Tage nach dem 1:6 zu Hause gegen Memmingen gab es somit auch die nächste deftige Packung für die Niederbayern, die im Schnitt mehr als dreieinhalb Gegentreffer pro Partie kassieren. Bis zur 38. Minute lag der DSC in Selb bereits mit 0:4 zurück, ehe Chase Schaber das erste und einzige Deggendorfer Tor erzielte. Mit drei Treffern war Dennis Schiener der erfolgreichste Schütze des Abends auf Selber Seite.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading