Oberliga Süd Eisbären gehen mit Goalie-Quartett in die Saison

Cheftrainer Igor Pavlov und die Eisbären Regensburg gehen mit einem Torhüter-Quartett in die neue Saison. Foto: Fabian Roßmann

Die Eisbären Regensburg gehen mit einem Torhüter-Quartett in die neue Saison. Hinter Peter Holmgren wechseln sich Maximilian Ledutke und Simon Klee als Stellvertreter ab. Jonas Leserer besetzt weiterhin die dritte Position.

Die Eisbären Regensburg werden für die anstehende Oberliga-Saison vier Torhüter lizensieren. Hinter Stammgoalie Peter Holmgren werden sich Maximilian Ledutke und Simon Klee als Stellvertreter abwechseln. Jonas Leserer wird weiterhin die dritte Position besetzen. Die Eisbären schließen damit vorerst ihre Kaderplanungen ab.

"Die beiden Spieler auf der Backup-Position werden immer im Wechsel, sowohl im Trainingsbetrieb, als auch im Spielbetrieb hinter Peter Holmgren zum Einsatz kommen. Wir setzen auf junge deutsche Torhüter und wollen diese nach vorne bringen. Vor allem in der jetzigen Zeit, in der sich für viele Vereine das Problem bemerkbar macht, deutsche Torhüter verpflichten zu können. Wir sind in der guten Lage und Position, über junge deutsche und talentierte Torhüter zu verfügen und diese über die Backup-Position an das Oberliga-Eishockey heranzuführen. Auch Igor Pavlov möchte auf dieser Position einen jungen Torhüter haben und mit Jonas Leserer haben wir reichlich Erfahrung auf der Position des dritten Torwarts. Ich bin mir sicher, dass die Spieler trotz ihres jungen Alters, Druck auf unsere Nummer Eins Peter Holmgren ausüben können, aber auch einiges von Peter Holmgren lernen können", sagt Regensburgs Sportlicher Leiter Stefan Schnabl.

Maximilian Ledutke absolvierte schon in der vergangenen Saison einige Einsätze in der Regensburger DNL-Mannschaft und war im Kader des Oberliga-Teams. Simon Klee kam in der vergangenen Saison beim Mannheimer ERC in der DNL2 zum Einsatz. Beide Torhüter werden gleichberechtigt die Backup-Position besetzen. Auf der dritten Torhüter-Position geht Jonas Leserer in seine 27. Regensburger Saison. Er wird dabei als Standby-Goalie fungieren und nur bei Personalnot bei den Torhütern spielen.

Die neue Saison startet am 28. September. Am 17. August absolvieren die Eisbären ihr erstes Vorbereitungsspiel in der Donau-Arena gegen die Adler aus Kitzbühel.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos