Oberliga Süd DSC wacht zu spät auf - Eisbären kassieren Auswärts-Klatsche

Erzielte zwei Treffer für den Deggendorfer SC in Rosenheim: Andrew Schembri. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Eisbären Regensburg haben am Dienstagabend ebenso auswärts verloren wie der Deggendorfer SC.

Die Eisbären Regensburg haben ihre zweite Saisonniederliga kassiert - und was für eine! Am Dienstagabend, nur zwei Tage nach dem überzeugenden Derbysieg gegen den Deggendorfer SC unterlagen die Oberpfälzer beim Höchstadter EC - mit 1:7! Zwar gingen die Regensburger in der 3. Minute sogar noch durch Nikola Gajovsky in Führung, doch dann lief gar nichts mehr. Noch im ersten Drittel drehten die Gastgeber das Spiel. Nach dem zweiten Drittel führten sie bereits mit 5:1 und legten im Schlussabschnitt noch zwei Treffer nach. Milan Kostourek war mit vier Toren der überragende Mann bei Höchstadt.

Ebenfalls eine Niederlage, wenn auch eine letztlich deutlich knappere, musste der Deggendorfer SC einstecken. 5:6 hieß es am Ende bei den Starbulls Rosenheim, mit 2:6 war der Rückstand noch sieben Minuten vor dem Ende aber ebenfalls beträchtlich. Erst eine Schlussoffensive des DSC sorgte für etwas Ergebniskosmetik. Andrew Schembri (2), René Röthke (2) und David Seidl erzielten die Treffer der Niederbayern.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading