Die Eisbären Regensburg und der Deggendorfer SC haben am Sonntagabend deutliche Siege in der Oberliga Süd eingefahren.

Die Eisbären Regensburg haben ihr drittes Spiel in Folge gewonnen - und wie! Mit 5:1 schossen sie die Lindau Islanders aus der Donau-Arena. Philipp Vogel, Nikola Gajovsky und Felix Schwarz sorgten schon zur ersten Pause für eine klare 3:0-Führung, welche Kapitän Peter Flache im zweiten Abschnitt auf 4:0 ausbaute. Jakob Weber machte spätestens mit dem 5:0 im Schlussabschnitt alles klar. In der Folge gelang den Gästen durch Jan Hammerbauer nur noch der Ehrentreffer.

Ebenfalls einen klaren Erfolg, allerdings in fremder Halle, fuhr der Deggendorfer SC ein. Die Niederbayern setzten sich mit 6:1 beim EC Peiting durch. Jan-Ferdinand Stern, René Röthke und Kyle Osterberg legten in den ersten 20 Minuten drei Treffer vor. Marcel Pfänder, Curtis Leinweber und erneut Osterberg legten in Abschnitt zwei drei Treffer nach. Im Schlussdrittel erzielte Dominic Krabbat den einzigen Peitinger Treffer.