Oberliga Süd Deggendorf siegt in torreichem Derby

Bereits am ersten Spieltag der Meisterschaftsrunde kam es zu einem hitzigen Ostbayernderby, welches der DSC siegreich gestalten konnte. Foto: Stefan Ritzinger

Zum Auftakt in die Meisterschaftsrunde der Oberliga Süd, die nunmehr noch zehn Teams umfasst, stand das nächste ostbayerische Derby zwischen dem Deggendorfer SC und den Eisbären Regensburg auf dem Plan. In einem chancen- und torreichen Match hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich und gewannen mit 7:5.

Vor 2242 Zuschauern im Deggendorfer Eisstadion mussten die Fans nicht lange auf den ersten Treffer der Partie warten, welcher nach drei Minuten von Thomas Greilinger zum 1:0 für die Hausherren erzielt wurde. Allerdings ließen sich die offensivstarken Gäste aus Regensburg mit ihren torgefährlichen Angreifern Richard Divis und Peter Flache davon nicht einschüchtern und glichen im ersten Drittel gleich zweimal nach DSC-Führung aus. Somit ging es beim Stand von 2:2 in die erste Pause.

Auch das zweite Drittel hatte viele Treffer zu bieten, die in diesem Falle aber nicht so gleich verteilt waren. Nach zwei schnellen Toren konnten die Eisbären Regensburg während einer doppelten Überzahlsituation zwar noch verkürzen, lagen aber aufgrund eines weiteren DSC-Treffers kurz vor der zweiten Unterbrechung mit 3:5 hinten.

Auch dieser Rückstand konnte den moralstarken Spielern der Eisbären nichts anhaben und diese glichen das Spiel nach wiederum zehn gespielten Minuten im letzten Abschnitt zum 5:5 aus. Auf einen Doppelschlag der heimischen Niederbayern innerhalb von 29 Spielsekunden fanden die Gäste aus der Oberpfalz jedoch keine adäquate Antwort mehr und so konnte der Deggendorfer SC dieses Spiel mit 7:5 für sich entscheiden.

Die Tore für den DSC erzielten Thomas Greilinger (3), René Röthke (2), Curtis Leinweber und der Ex-Regensburger Filip Reisnecker. Die Eisbären bejubelten Treffer von Kapitän Peter Flache (2), Richard Divis (2) und Nikola Gajovski.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading