Oberhinzing Beeindruckende Übung zum Jubiläum

Über 100 junge Feuerwehrleute stellen sich bei der Großübung einem aufwendigen Einsatzszenario. Foto: Hainzinger

Zwei dramatische Unfälle innerhalb von hundert Metern, 16 beteiligte Personen, darunter mehrere Schwerverletzte und eingeklemmte Opfer: Dieses Szenario bot sich am späten Samstagnachmittag auf der Straße zwischen Oberhinzing und Traich.

Es war zum Glück nur eine Übung: Die Jugendwehr Enzelhausen hatte diese veranstaltet, mitgemacht haben über 100 Floriansjünger. Auch das THW und ein Hubschrauber waren "im Einsatz". Die Großübung fand zum 20-jährigen Jubiläum der Enzelhauser Jugendwehr statt. Unter der Führung von Kommandant Karl Strauß und Jugendwart Josef Betzenbichler hatte die Jugendwehr ein aufwendiges Szenario ausgearbeitet, das auch die Vertreter des Kreisbrandkommandos beeindruckte. Teilgenommen haben junge Feuerwehrleute aus Enzelhausen, Tegernbach, Grafendorf, Grünberg, Au, Mainburg und Kranzberg. Das THW Kelheim war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort, das BRK Au mit einem Rettungswagen. Viele Statisten stellten die Verletzten dar.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading