Oberalteich 150 Reservisten bei der Regionaltagung des Regionalstabes Ost

Neben 150 Reservisten nahmen auch Landrat Josef Laumer und Bürgermeister Franz Schedlbauer (Dritter und Vierter von links) im Kulturforum an der Regionaltagung teil. Foto: Max Artinger

Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurden die territorialen Aufgaben der Bundeswehr und somit auch die zivil-militärische Zusammenarbeit (ZMZ) neu geregelt. Für diese Aufgaben wurden vor elf Jahren mit Reservisten besetzte Kreisverbindungskommandos (KVK) und Bezirksverbindungskommandos (BVK) eingerichtet.

Wie dringend notwendig eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und den Kommunen, deren zivilen Hilfs- und Rettungskräften im Katastrophenfall ist, habe sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt.

Die Verantwortung für diese Arbeit liegt beim Landeskommando Bayern mit Sitz in München, dem drei Regionalstäbe unterstellt sind.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. November 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos