Behutsam wie eh und je soll das ehemalige Karmelkloster in Vilsbiburg auch in Zukunft genutzt werden. Wo sich einst Ordensschwestern ins Gebet vertieft und den lieben Gott um Hilfe angerufen haben, soll demnächst Schmerzpatienten geholfen und unheilbar Kranken ein halbwegs unbeschwerter Aufenthalt ermöglicht werden. Der Bauausschuss des Kreistags hat das Nutzungskonzept für die außergewöhnliche Immobilie einstimmig abgesegnet und die weiteren Planungen veranlasst.