Alles hat ein Ende - bald auch das lange Warten auf die Schäffler. Der Verein, der traditionell alle fünf Jahre mit Stolz seinen Schäfflertanz aufführt, ist im Februar mit einem Jahr Corona-Verspätung dran.

"Wir tanzen ab 4. Februar, zuerst wie immer vor dem Rathaus", verkündet Florian Lohmeir, einer der drei gleichberechtigten Vorsitzenden. Die Vorfreude ist nicht nur bei den Beteiligten schon riesengroß, auch die Bevölkerung und viele Unternehmen möchten die Tänzer in ihren roten Jacken, schwarzen Kniebundhosen, weißen Kniestrümpfen, schwarzen Haferlschuhen und einem Federbusch am grünen Hut gerne sehen und das alte Schäfflerlied "Aber heit is koid" hören. Lohmeir: "Wir tanzen 2023 die Saison 2022."