Das Pfatterer Storchenpaar macht es sich schon seit einigen Jahren auch im Winter in seiner Heimatregion bequem. Die relativ milden Winter beeinflussen offenbar auch die Zugvögel in ihrem Verhalten, sie ersparen sich den mühsamen Weg Richtung Süden.